Erneut stärkste Kraft im StuPa!

Danke

Wir bedanken uns herzlich bei allen Persoen, die uns ihre Stimme gegeben haben.

„Wir sind erneut die stärkste Kraft im Studierendenparlament (StuPa) geworden, aber wir sind dennoch enttäuscht. Dadurch, dass so viele Listen angetretn sind war es zu erwarten, dennoch haben wir auf ein besseres Ergebnis gehofft“, sagte Tevin Pettis, Sprecher der Juso-Hochschulgruppe (HSG) im Anschluss an die Hochschulwahlen der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU). Die Jusos konnten mit 28,90 Prozent die meisten Stimmen auf sich vereinigen und sicherten sich zehn der insgesamt 33 Sitze im StuPa.

Kira Herbert, ebenfalls Sprecherin der Juso-HSG, betonte: „Wir haben in der vergangenen Legislatur ganz entscheidend und pragmatisch das Studieren an der JLU verbessert. Wir haben etwa das Leihfahrradsystem eingerichtet, damit die verschiedenen Campi auch während des Umbaus erreichbar bleiben. Eine große Erleichterung für alle! Das haben viele Studierende zwar positiv bemerkt, aber uns anscheinend nicht angerechnet. Da müssen wir besser werden.“ Alle Studierenden der JLU und der Technischen Hochschule Mittelhessen können die Fahrräder für 30 Minuten am Stück kostenfrei nutzen. Damit wird etwa das Pendeln zu den Ausweich-Hörsälen während der Sanierung des Audimax deutlich erleichtert.

Jakob Saarbourg, auch Sprecher der Juso-HSG, sagte: „Neben dem StuPa wurden auch die studentischen Vertreter*innen für den Senat neu gewählt. Wir freuen uns, dass wir hier einen Sitz hinzu gewinnen konnten. In Zukunft werden wir dort zwei der drei studentischen Plätze einnehmen. In einem der höchsten Organe der gesamten Universität werden wir weiterhin kritisch, konstruktiv und konsequent darauf achten, dass die Interessen der Studierenden gewahrt bleiben.“

In kürze werden wir mit den Sondierungsgespräche mit den anderen Listen beginnen. Dabei möchten wir auch für nächstes Jahr eine stabile Koalition aushandeln, um Eure Interessen bestmöglich vertreten zu können.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.